Phoenix-Blog

(c) 2019 - Rudolf von Flammersfeld

Digitale Selbstverteidigung

von Clemens Kommerell

Computerexperten mahnen immer wieder zu einem sichereren Umgang im Netz. Dabei wirken Verschlüsselungen, Passwortphrasen und Proxy-Tools bisweilen mehr als kryptisch. Das Projekt „Protect Your Digital Privacy“ erklärt in einfachen Anleitungen die „digitale Selbstverteidigung“ und ihre wichtigsten Programme für alle, die sich bisher nicht mit den Themen Datenschutz und Überwachung auseinandergesetzt haben.

PROTECT YOUR DIGITAL IDENTITY

Wer nicht gegen Überwachung kämpft, akzeptiert die Einschränkung seiner Freiheit. Diese Seite zeigt Dir, wie Du Dich dagegen wehren kannst. Sie ist ein Beitrag für Deine Digitale Selbstverteidigung. Als eine einführende Sammlung und Informationsquelle richtet sie sich insbesondere an alle, die sich bisher nicht mit den Themen Datenschutz und Überwachung auseinandergesetzt haben.

Hier bekommst Du keine komplizierten Codes oder unverständliche Maßnahmen vorgeschlagen. Es reichen wenige Programme und Einstellungen, die für Dich wenig Aufwand bedeuten. Diese kleinen Veränderungen merkst Du bei der Nutzung Deines Computers oder Smartphones kaum. Auch wenn es keine absolute Sicherheit gibt, machst Du es datenhungrigen Unternehmen oder Behörden wesentlich schwerer, Informationen über Dich zu sammeln.

Die hier vorgestellten Programme und Maßnahmen bieten eine gute Grundlage, um in die Digitale Selbstverteidigung einzusteigen. Allerdings gibt es im Internet eine Konstante: Veränderung. Schon morgen können Behörden und Unternehmen Strategien entwickelt haben, die Tools zu umgehen. Wer sich schützen will, muss sich kontinuierlich informieren.

Start To Protect Your Digital Identity! >>>


Berufen, die Welt zu beherrschen

Die Langzeitstrategie der USA zielt auf die Unterwerfung aller anderen Staaten.
Die Machteliten der Vereinigten Staaten von Amerika vertreten die Ansicht, dass ihr Land dazu berufen sei, die Welt zu beherrschen.

Zur Durchsetzung ihres alleinigen Machtanspruchs haben sie seit dem 19. Jahrhundert eine langfristige Taktik entwickelt, für die sie eine übermäßig hochgerüstete Armee aufrecht er- und zahlreiche Militärstützpunkte in aller Welt unterhalten. Dieser Überheblichkeit entsprach auch die Politik des charismatischen Präsidenten Barack Obama.

Nach Auffassung ihrer Machteliten sind die Vereinigten Staaten von Amerika „the land of the free and the home of the brave“, wie es auch die Nationalhymne verkündet. Und „God’s Own Country“ ist dazu berufen, die Welt zu beherrschen. Zur Durchsetzung dieses unipolaren Anspruchs haben sie seit dem 19. Jahrhundert eine Langzeitstrategie entwickelt, wozu die Aufrechterhaltung einer übermäßig hochgerüsteten Armee und die Einrichtung zahlreicher Militärstützpunkte in aller Welt gehören.

Lesen Sie. -hier-  weiter

Die Vereinigten Staaten von Amerika: Keine andere Nation besitzt eine vergleichbare militärische und ökonomische Macht oder verfolgt Interessen, die den ganzen Globus umfassen. Doch die entscheidende Frage in Bezug auf Amerika bleibt unbeantwortet: Welche globale Strategie sollten die USA verfolgen, um ihre Vormachtstellung in der Welt zu bewahren? Zbigniew Brzezinski, der wichtigste außenpolitische Berater von Barack Obama, geht dieser Frage offensiv nach und präsentiert ganz ungeniert, seine geostrategische Vision der amerikanischen Vorrangstellung im 21. Jahrhundert – Ein “Must Read” und unerlässlich zum Verständnis der aktuellen Konflikte auf dieser Welt

hier weiter.


Blockchain und künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz, kurz als “KI” bezeichnet, ist ein Teilgebiet der Informatik. Künstliche Intelligenz befasst sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem Maschinellen Lernen.
Der Begriff: “KI – Künstliche Intelligenz” ist insofern nicht eindeutig abgrenzbar, als es bereits an einer genauen Definition von „Intelligenz“ mangelt. Dennoch wird er in Forschung und Entwicklung verwendet.

Künstliche Intelligenz und Blockchain gehören heute zu den fortschrittlichsten Technologien, die versprechen, das Leben der Gesellschaft radikal zu verändern. Aber viele fragen sich heutzutage, welche Perspektiven für die Integration von künstlicher Intelligenz und Blockchain bestehen? Künstliche Intelligenz und Blockchain sind heute mächtige Innovationsmotoren, die alle Aspekte der Gesellschaft grundlegend verändern und das Wachstum der Weltwirtschaft versprechen.

Die Zukunft ist schon gekommen: Es gibt Roboterautos und höfliche künstliche Assistenten, die Termine für Sie vereinbaren können und eine natürliche und absolut aussagekräftige Kommunikation führen. Und mit der Einführung neuer Interaktionsplattformen müssen die Teilnehmer keinen unzuverlässigen Vermittlern mehr vertrauen. Welche Perspektiven bestehen für die Kombination dieser beiden Technologiefelder?

Lesen Sie  -hier-  weiter


Die stille Rache der verspeisten Tiere

Was ist Wahrheit?

Die Deutsch sprechende Bevölkerung Europas verzehrt jährlich etwa 60 kg Fleisch pro Person. Dafür werden jährlich Millionen von Tieren getötet. Diese können sich nicht dagegen wehren, denn sie leben nicht frei, sondern in Gefangenschaft.
Trotzdem kommt kein Mensch ungestraft davon, der gegen die natürliche Ordnung verstößt. Die Strafe erfolgt durch teure chronische Krankheiten.
Diese setzen etwa 25 Jahre vor dem Tode ein. Sie beenden das Leben vorzeitig, lange vor Erreichen der natürlichen Lebenserwartung.
Von Natur aus ist der Mensch ein Frugivore, ein Fruchtesser. Das bezeugt die Konstruktion seines Gebisses. Das aber wird geflissentlich verschwiegen von allen Interessengruppen, die von den herrschenden Zuständen leben oder gar deren Verursacher sind, und von der Politik als deren Interessenvertretung.

Mehr zu den Ernährungsfragen in

Artgerechte Ernährung - eine kluge Entscheidung

Wenn Sie Ihre eigene Gesundheit schützen und bei diesen wichtigen Fragen mitreden wollen - und Sie sollten unbedingt mitreden, denn es geht dabei auch um die Zukunft Ihrer Kinder - sollten Sie sich das dazu notwendige Sachwissen aneignen.

Hinweise auf Informationen und  Bücher --- finden Sie hier


Kein Grund zur Sorge bei Handy-Strahlung?

Seit es Handys gibt, wird vor der Strahlung gewarnt, die von Sendemasten und den Geräten ausgehen. Durch die Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G ist die Diskussion über die Gefahren neu entbrannt. Die Stiftung Warentest hat die Studienlage gesichtet.

Handy-Strahlung birgt nach derzeitigem Forschungsstand kaum gesundheitliche Risiken für Verbraucher - zu diesem Schluss kommt die Stiftung Warentest. Die Begutachtung neuer toxikologischer Tierstudien und die Expertenmeinungen von Wissenschaftlern, Ärzten - auch kritischen - sowie Behördenvertretern seien zu einem "beruhigenden" Ergebnis gekommen, teilten die Tester mit. Es bestehe "kaum ein Grund zur Sorge".

Hier weiterlesen


Abkleben! – Empfehlungen für Laptop- und Smartphonekameras und das Problem mit den Mikros

Lisa Hegemann interviewt den Leiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie Michael Waidner über den möglichen Missbrauch der Kameras und Mikrophone unserer digitalen Kommunikationsgeräte.

Digitale Geräte, die Kameras oder Mikrofone enthalten, sind die perfekten Wanzen. Das betrifft Mobiltelefone, PCs, intelligente Lautsprecher, smarte Fernseher. Wenn es eine Person darauf anlegt, kann sie mit einem Schadprogramm die Kontrolle über meinen Rechner übernehmen.

Hier weiterlesen


Englands Autoindustrie stirbt mit dem Brexit

James Bond drückt 2020 wieder das Gaspedal eines Aston Martin durch. Aber die britische Autoindustrie könnte da schon Geschichte sein. Immer mehr Hersteller entlassen Mitarbeiter, schließen Werke. Wie konnte es soweit kommen?

Seit vergangenem Jahr ist die Autoproduktion in England im Rückwärtsgang. Im ersten Halbjahr 2019 wurde mit 666.000 Autos, ein Rückgang um ein Fünftel zum Vorjahreszeitraum, ein neuer Tiefstand erreicht. Nur rund zwei Monate vor dem Brexit spitzt sich die Lage für die Branche weiter zu.

hier weiterlesen


US-Raketentest am 18. August 2019: Putin kündigt “eine symmetrische Reaktion” an

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf den Pressedienst des Kremls ordnete der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit Mitgliedern des Sicherheitsrates der Russischen Föderation “eine symmetrische Reaktion” an, nachdem die USA am 18. August eine konventionelle Mittelstreckenrakete getestet hatten.

hier weiterlesen